Vier Tage im November

Im Oktober‭ ‬2012‭ ‬ist im Econ-Verlag das autobiografische Buch‭ ‬„Vier Tage im November:‭ ‬Mein Kampfeinsatz in Afghanistan‭“‬ erschienen.‭ ‬Die im Buch geschilderten Ereignisse jährten sich dieser Tage bereits zum zweiten Mal.‭ ‬Mehr Informationen zu den titelgebenden‭ ‬vier Tagen im November findet man unter dem Stichwort‭ ‬“Operation Halmazag‭“. (Mehr Infos zur Operation bei Wikipedia.)

Vier Tage im November
Vier Tage im November

Johannes Clair war als Fallschirmjäger von Juni‭ ‬2010‭ ‬bis Januar‭ ‬2011‭ ‬in Kunduz‭ (‬Afghanistan‭) ‬eingesetzt und schildert seine gemachten Erfahrungen in dem‭ ‬415‭ ‬Seiten umfassenden Buch.  Nach einer kurzen Einleitung berichtet der Autor zunächst über seinen Werdegang innerhalb der Bundeswehr und schildert seine persönliche Motivation für den Einsatz in Afghanistan.‭ ‬Man erfährt mehr über die langwierige Vorbereitung der Fallschirmjäger aus dem niedersächsischen Seedorf und bekommt einen ersten Eindruck von Clair,‭ ‬der von seinem Zug Joe gerufen wird,‭ ‬und seinen Kameraden.‭ ‬Die Männer des Golf-Zuges werden‭ ‬ausführlich vorgestellt,‭ ‬inklusive dem persönlichen Verhältnis von Clair zu‭ ‬jedem der Männer.‭
Als Leser ist man mit dabei,‭ ‬wenn die Fallschirmjäger auf dem Rollfeld in Kunduz ankommen und bekommt einen ungeschminkten Eindruck vom Lagerleben‭ ‬vermittelt.‭ ‬Die Beschreibung von Details,‭ ‬wie‭ ‬das Beziehen der Unterkünfte im Feldlager,‭ ‬der Empfang von Ausrüstung oder‭ ‬das Organisieren von Kleinkram‭ ‬erfolgt sehr ausführlich.‭ ‬Doch bis zur ersten Raumverantwortung,‭ ‬dem ersten Auftrag außerhalb des Feldlagers,‭ ‬vergehen nur wenige Tage‭ ‬…

In den letzten Monaten sind einige lesenswerte Bücher zum Thema Bundeswehr,‭ ‬insbesondere auch zum ISAF-Einsatz in Afghanistan erschienen.‭ ‬Doch als Leser war man nie näher an den Soldaten in Afghanistan wie in‭ ‬diesem Buch.‭ ‬Die Verhältnisse vor Ort lassen sich gut nachvollziehen, denn‭ ‬es wird‭ ‬nicht an detailreichen Schilderungen‭ ‬gespart.‭ ‬Clair nutzt die‭ ‬415‭ ‬Seiten und schildert brenzlige Situationen,‭ ‬mehrtägige Gefechte,‭ ‬persönliche Härten und Entbehrungen,‭ ‬aber auch eine Vielzahl von schönen Erlebnissen in einem Land,‭ ‬in dem sich die Bundeswehr seit mehr als zehn Jahren engagiert.

Mit‭ ‬“Vier Tage Im November‭“ schafft es der Autor,‭ ‬dem Leser einen Einblick in den‭ ‬Mikrokosmos‭ ‬Bundeswehr zu geben.‭ ‬Die Ereignisse überschlagen sich zwischenzeitlich beinahe und gipfeln in dem mehrtägigen Gefecht der Operation Halmazag.‭ ‬Clair driftet bei allen erlebten Härten,‭ ‬Entbehrungen und Aggressionen niemals in reißerische oder cineastische Schilderungen ab.‭ ‬In eindringlichen Worten vermittelt er dem Leser sein Handeln,‭ ‬schildert diverse‭ ‬“Auge um Auge‭“-Situationen und gibt einen Einblick in die Erfahrungswelt einer neuen Generation von Veteranen.‭

Dieses Buch gehört in die Hände von jedem interessierten Leser‭ ‬-‭ ‬unabhängig davon ob man den Afghanistan-Einsatz befürwortet oder nicht.‭ ‬Hier erfährt man unmittelbar,‭ ‬was die Soldaten in der‭ ‬“Schlammzone‭“ bewegt.‭ ‬Es geht um die Soldaten,‭ ‬die das verhältnismäßig sichere Feldlager nur selten zu Gesicht bekommen.‭ ‬Johannes Clair legt ein sehr lesenswertes Buch vor,‭ ‬das ein echter Pageturner ist und auf ganzer Linie überzeugen kann.‭

Vier Tage im November: Mein Kampfeinsatz in Afghanistan

Autor: Johannes Clair
ISBN: 9783430201384
Seitenzahl: 416
Preis: EUR 4,27

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.