10 Bücher über die Mafia, die man gelesen haben sollte (Teil 1)

Ist man auf der Suche nach Büchern zum Thema Mafia ist die Auswahl riesengroß und allzu häufig greift man wahllos zu einem der vielen Bücher, welche überdies auch alle ähnliche Cover aufweisen. Ein Großteil der Bücher beschäftigt sich mit der sizilianischen Mafia, der sogenannten Cosa Nostra.

An dieser Stelle kann wieder einmal auf Wikipedia verwiesen werden, denn dort findet man einen solide recherchierten Artikel über diese kriminellen Verbindungen. Um ein wenig Übersicht in den Dschungel der Mafia-Bücher zu bringen, werden in diesem und weiteren Beiträgen die zehn lesenswertesten Mafia-Sachbücher der letzten Jahre aufgelistet, die sich zum überwiegenden Teil mit der sizilianischen Mafia beschäftigen.

1. Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra

Zu den bekanntesten Büchern im deutschsprachigen Raum gehört mit Sicherheit „Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra“ von Roberto Saviano. Inzwischen gibt es das Buch auch in einer Taschenbuchausgabe, die sich durch die Farbwahl angenehm von den anderen Büchern in dieser Aufzählung abhebt. Dem Erstling des Autors folgten noch weitere Bücher, die das gleiche Thema behandeln.

2014 wurde die gleichnamige Fernsehserie produziert. (In Deutschland kann man die Serie exklusiv bei Sky schauen.)

Mit dem 368 Seiten umfassenden Buch legte der junge Journalist Saviano seinerzeit ein erschütterndes Buch vor, das dem Leser schonungslos die Verhältnisse in Neapels Unterwelt vor Augen führt. Im Neapel der Gegenwart ist Drogen- und Waffenhandel, Prostitution, Korruption und Erpressung an der Tagesordnung.

Mit Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra erhält der Leser ein gut lesbares Buch, das keine Vorkenntnisse voraussetzt und somit ideal als Einstieg in die Materie dient.

Gomorrha: Reise in das Reich der Camorra

Autor: Roberto Saviano
ISBN: 9783423345293
Seitenzahl: 368
Preis: EUR 9,90

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

2. Das Engelsgesicht – Ein Mafia-Killer bricht sein Schweigen!

Organisierte Kriminalität gibt es natürlich nicht nur in Italien. Ein sehr lukratives Geschäftsfeld scheint das Erpressen von Schutzgeld zu sein. Mit dem Buch „Das Engelsgesicht: Die Geschichte eines Mafia-Killers aus Deutschland“ legte Andreas Ulrich vor einigen Jahren eine erschütternde Biografie vor, die es unmöglich macht, mafiöse Strukturen als italienisches Problem anzusehen.

Seit 2007 gibt es das 332 Seiten umfassende Buch Das Engelsgesicht auch als Taschenbuch.

Das Engelsgesicht. Die Geschichte eines Mafia-Killers aus Deutschland

Autor: Andreas Ulrich
ISBN: 9783442129737
Seitenzahl: 320
Preis: EUR 7,01

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

3. Cosa Nostra – Die Geschichte der Mafia

Das mit über 500 Seiten sehr umfangreiche Buch „Cosa Nostra“ bietet einen breiten Überblick über die Mafia in Italien. Neben der titelgebenden Cosa Nostra werden auch die ‚Ndrangheta, Camorra und Sacra Corona Unita einer intensiven Betrachtung unterworfen.

Als Einstieg in die Materie ist Cosa Nostra jedoch nicht zu empfehlen, da der Autor an vielen Stellen sehr ins Detail geht (Namen, Orte, Jahreszahlen uvm.) und hierbei der Überblick etwas leidet. Will man jedoch mehr über die italienische Festland-Mafia erfahren, kommt man an diesem Buch nicht vorbei.

Cosa Nostra: Die Geschichte der Mafia

Autor: John Dickie
ISBN: 9783596171064
Seitenzahl: 576
Preis: EUR 9,95

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

4. Ich war Jack Jack Falcone

Wer Biografien mag, findet auch im Bereich der „Mafia-Literatur“ Lesestoff. Nachdem sich die drei vorgenannten Bücher alle mit der in Europa ansässigen Mafia beschäftigt haben, geht es mit Ich war Jack Falcone: Wie ich als FBI-Geheimagent einen Mafiaclan zerschlug über den Atlantik nach New York. Das Buch ist ausgesprochen spannend und liest sich an vielen Stellen wie das Drehbuch eines besonders raffinierten Hollywoodstreifens.

Freunde von außergewöhnlichen Biografien kommen hier auf jeden Fall auf ihre Kosten.

Ich war Jack Falcone

Autor: Joaquin Garcia
ISBN: 9783868830187
Seitenzahl: 300
Preis: EUR 19,99

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

5. McMafia – Die grenzenlose Welt des organisierten Verbrechens

In dem bei DVA erschienen Buch McMafia: Die grenzenlose Welt des organisierten Verbrechens wird organisierte Kriminalität im großen Maßstab betrachtet. Globalisierung und Profitstreben sind die Schlagwörter, die in dem Buch häufig genutzt werden. Der Schreibstil ist bisweilen etwas salopp, die Zusammenhänge werden jedoch gut verständlich wiedergegeben.

Im direkten Vergleich schneiden „Gomorrha“ und „Cosa Nostra“ besser ab, allerdings ist auch das 528 Seiten umfassende Buch einen Blick wert.

McMafia: Die grenzenlose Welt des organisierten Verbrechens

Autor: Misha Glenny
ISBN: 9783442129935
Seitenzahl: 528
Preis: EUR 0,18

Jetzt bei Amazon.de kaufen!

Fazit: Mit diesen fünf Büchern hat man circa 2000 Seiten Lesestoff zum Thema Mafia. Da die Erstveröffentlichung zum teil schon einige jahre zurückliegt, bekommt man diese zeitlosen Sachbücher zum Teil sehr günstig. Allerdings gibt es natürlich noch eine Menge weiterer Bücher rund um das gefragte Thema. Im zweiten Teil stelle ich weitere Titel vor, die ebenfalls sehr lesenswert sind.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.